Schweisser

Unser Schweißfachbetrieb besteht seit 01.06.1990 und seit 01.01.1992
als GmbH in Römerberg.

Mit dem Kauf der ersten Schweißmaschine begann die Selbständigkeit des Herrn Zimmermann in der elterlichen Garage in Heiligenstein, Viehtrift Str. 58.
Die ersten Aufträge kamen von der Autoindustrie in Form von Auspuffanlagen, Alu-Teile die zu schweißen und Filterteile die zu löten waren.
Schnell war die Garage zu klein, sodass eine größere Halle 1991 in Speyer in der Industriestraße angemietet werden musste. Nach ca. 2 Jahren war auf Grund steigender Auftragseingänge z.B. Baustahlbewehrungen für Betonteile, auch diese Halle schon zu klein. Auch in der elterlichen Garage wurde bis 2012 weitergearbeitet.
Als Erweiterungsmöglichkeit konnte in Römerberg Ortsteil Heiligenstein,
"In den Rauheiden" eine Produktionshalle vom Spannbetonwerk Römerberg (SBR)
gemietet werden.
In dieser Zeit bekamen wir von SBR ein Angebot über den Bau einer neuen Halle.
SBR schlug vor, auf seinem Grundstück eine Produktionshalle (540 m²) mit Büro und Sozialräumen nach unseren Wünschen zu errichten und an uns vermieten. Dieses Angebot wurde 1993 angenommen und ein Mietvertrag unterschrieben.
Leider war die Miete unverhältnismäßig hoch und ständig gestiegen, sodass der Gedanke
eine eigene Halle zu bauen nahe lag. Man entschloss sich dann am 07.06.1995 im Industriegebiet in Berghausen ein Grundstück von 2250 m² zu kaufen und eine Produktionshalle (670 m²) mit Büros, Sozialräumen und Wohnung (100 m²) zu bauen.
Schon beim Einzug 1996 musste man leider feststellen, dass auch diese Halle zu klein war, um die steigenden Aufträge (Edelstahlrahmen, Alu-Gehäuse, Behälter, Maschinengrund -rahmen usw.) abwickeln zu können.
Man entschloss sich dann die von SBR gemietet Halle zu einer inzwischen ausgehandelten niedrigeren Miete weiter zu benutzen.
Nach kurzer Zeit musste man feststellen, dass die 2 bzw. 3 Produktionsstätten nicht wirtschaftlich zu betreiben und zu kontrollieren waren.
In dieser Zeit wurde uns von SBR der Kauf der gemieteten Halle mit einem Grundstück
von 5000 m² angeboten.
Diese Angebot wurde angenommen und eine 2. Halle 750 m² angebaut, die dann 2002 bezogen werden konnte. Nun standen ca. 1100 m² für die Fertigung zur Verfügung.
Die Halle in Berghausen konnte vermietet werden, um mit diesem Geld die aufgenommen Darlehen zu bedienen.

2007 bot sich die Möglichkeit, eine an unser Grundstück angrenzende Lagerhalle 540 m² mit Grundstück 2000 m² zu kaufen und zur Produktionshalle auszubauen. Durch den Verkauf der Halle am 22.05.2006 in Berghausen an Nicklas & Partner konnten die entstanden Kosten abgedeckt werden.
Diese Halle wird nun ausschließlich zur Fertigung von Baustahlbewehrungen genutzt.

Damit stehen die beiden Hallen mit  1100 m² für die Fertigung von Sonderbauteilen der Metallindustrie, wie Rahmen, Gestelle, Grundplatten, Behälter, Antriebswellen und Stahlbauteile für mehr als 50 Firmen zur Verfügung.

 

Produktion

Zur Fertigung der vom Kunden gewünschten Aufträge haben wir die Möglichkeit auf
3 Hallen auszuweichen bzw. die besten Fertigungsvoraussetzungen zu schaffen.
In alle Hallen sorgen Strahlungsheizgeräte für die richtigen Temperaturen.

Halle 1
In dieser Halle mit 540 m² stehen 2 Bandsägen und 2 Kreissägen für die notwendigen Zuschnitte, 1 Drehbank, 1 Abkantbank 2500 mm, 1 Schlagschere 3000 für Blechdicken
bis 10 mm und mehrere Schweiß- und Drehtische.
Zur Bewegung von schweren Lasten steht ein 5t Kran zur Verfügung.

Halle 2
Diese Halle mit 750 m² ist mittig geteilt. Zur Bewegung von mittelschweren Lasten steht ein 2,5t Kran zur Verfügung.
Im Teil 2a werden vorwiegend Edelstahl- und Aluminiumkonstruktionen auf speziellen Schweißtischen hergestellt.
Im Teil 2b stehen eine 8 m lange Drehbank, 2 Fräsmaschinen zur Bearbeitung von Antriebswellen und eine Längenmesseinrichtung zur
Überprüfung der Abmessungen.
Ebenso die Herstellung von Behältern, Seitenteile für Hochregallager, für Maschinengrundrahmen und allgemeine Stahlbaukonstruktionen.

Halle 3
Die Halle 3, mit 540 m² wird ausschließlich zur Herstellung von Baustahlbewehrungen für Betonbauteile genutzt. Es sind 3 Biegemaschinen, 2 Scheren und mehrere Schweißtische vorhanden.

Freigelände und Materiallager
Das Freigelände, mit einer Fläche von ca. 800 m², ist mit einer 5t-Kranbahn ausgestattet, zum professionellen zu be- und entladen von LKW's.